Geschichte des Hofes - Islandponyhof

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Geschichte des Hofes

Der Hof

Bereits im Jahre 1500 urkundlich erwähnt und seit dieser Zeit in Familienbesitz war unser Hof bis Anfang der 70er Jahre landwirtschaftlicher Vollerwerbsbetrieb. Familiär und konjunkturbedingt begann 1971 Zug um Zug die Umstellung von reiner Landwirtschaft mit Schwerpunkt Rind und Milchviehhaltung auf Pferdehaltung mit Reitbetrieb. Pferdegerechte Offenställe für Robustrassen und die dafür benötigten Koppeln wurden gebaut und eingerichtet. Parallel zum Reitbetrieb wurden im Laufe der Jahre, der Nachfrage entsprechend, Fremdenzimmer und Ferienwohnungen gebaut.

Heute verfügen wir über 8 Ferienwohnungen und 8 Fremdenzimmer. Unser arrondierter Hof ist eingerahmt von hohen alten Bäumen, von Obstanlagen und begrenzt von einem Fluss. Der Reitbetrieb verfügt über eine Reithalle, einen Dressurplatz (40 x 20 m mit Flutlicht), einer 250 m Ovalbahn sowie einer eigenen Geländestrecke.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü